Ihr seht es schon im Titel , die Joghurtschnitte hatte keine Chance gegen den Spezialisten, soll heißen: sie kam sehr gut an bei ihm. So gut, das ich und andere kaum eine Chance hatten sie mehr als nur einmal zu probieren, vom ersten 10er Schwung hat er 9 Schnitten weggemümmelt, plötzlich waren sie alle weg.

Nun habe ich nochmal 5 nachgekauft, sogar einzeln werden sie mittlerweile verkauft(dann 0,29€/Stück) und Rewe hat sie inzwischen auch, die Nachfrage hat es wohl ins Regal getrieben.

Sie liegen jetzt bei uns etwas versteckt im Kühlschrank, sodaß der Spezialist sie nicht gleich entdeckt. Gerade jetzt esse ich mal einen, die Assoziation zur klassischen Milchschnitte ist einfach sehr groß, Größe und erster Geruch sind fast gleich, doch wenn man dann abbeißt, wird man sehr erstaunt gucken, denn es enthält etwas völlig anderes, leicht zitronig cremig. Joghurt schmecke ich nun wirklich nicht heraus, dabei steht er als erster auf der Zutatenliste.

Was weiß ich denn , wo sie den Joghurt versteckt haben?

Ich würde die Schnitte in einer anderen Form produzieren, eben um sich von der klassischen Variante abzugrenzen,der Name kann ja trotzdem erhalten bleiben.

Geschmacklich ok, aber nicht der Burner, Milchschnitte ist einfach nicht zu toppen.

Joghurtschnitte trnd2