Bevor das neue Fahrradlicht angebracht werden kann, mußte ich es erstmal laden, eine freie USB Buchse zu finden, stellte schon die erste Herausforderung da. Der Spezialist konnte es dann finden und anstöpseln. Im Lieferumfang enthalten ist ein Akku, man könnte auch alternativ 3 AAA Batterien nehmen.

Linkes Bild zeigt die Möglichkeit für die 3 Batterien, rechtes Bild den Akku  im Lichtgehäuse, alleine für diese Option ist der Zwischenring mitgeliefert worden, damit man die Lampe verlängert, der Akku wäre sonst zu lang. Gut mitgedacht.

Eine Anleitung wie der Akku eingelegt wird, lag nicht bei. Ich habe es natürlich komplett falschrum eingelegt und es funktionierte dementsprechend auch nicht, toller Test. Man kann Akkus aber auch mal andersrum reinstecken und tara – dann gings.

Im Frontbereich des Vorderlichtes stehen Angaben zu Zoomeigenschaften, weiß  nicht, was das zu bedeuten hat, weiß es jemand von Euch? Vielleicht erfahre ich es auch erst nachher im Praxistest, denn dafür sollte es wohl dunkler sein, zumindestens dämmerig.

Camden Gear Licht11

So sieht es zusammengebaut aus, ein Schräubchen im oberen Bereich hält die Lampe fest (obwohl fest ist was anderes, ich habe es nicht fester gekriegt), das untere Schräubchen hält es später am Lenker fest. Hinten an der Lampe (ohne Halterung) ist ein Band, dadran kann man es nach dem Radeln halten, denn die Lampe würde sonst sicher leicht verschwinden.

Im Hellen leuchtet es schon mal..wann wird es eigentlich dunkel?