Über die Konsumgöttinnen konnte ich einen 50% Gutschein für Roberts Teehaus ergattern, ich berichtete bereits hier  darüber.  Ich habe am 7.11. bestellt und bezahlt, verschickt wurde es dann am Folgetag und einen weiteren Tag später kam es schon bei mir an. Das ging ja schon mal flott.

roberts-teehaus.jpg

Ich habe mir den Roiboos Tee Supergrade Long Cut plus zweimal das Probierpäckl mit je 4 Sorten Tee ausgesucht. Die lütten Packungen enthalten je Päckl gerade mal 20g und da sind Teesorten dabei von denen ich noch nie etwas gehört habe.

Roberts Teehaus4

Auf den Teeverpackungen klebt jeweils ein nett anzusehendes Etikett, welches nochmal alle Eckpunkte des Tees klar beschreibt. Schöner wäre es allerdings, wenn anstelle von Gewichtsangabe lieber die TL Angabe stehe würde. So habe ich alles grob geschätzt, denn damit ich für euch alles checken konnte, habe ich natürlich erstmal nur ne Tasse getrunken und nicht einen Liter, wie es dort in der Vorgabe steht.

Roberts Teehaus13

Der Roiboos Tee schmeckt so wie ich ihn kenne und mag, er hat eine tiefe rote Farbe, leicht süßlich  und ist auch ohne weitere Zuckerzugabe für mich genießbar. Gut, das ich genau den als größere Packung dazu gewählt habe.

Roberts Teehaus8

Der Gyokuro Asahi Tee gilt in der Teekennerszene als hochwertig und edel, der besondere Clou liegt in der Ziehzeit. Sind die bis zu 3,5 Minuten überschritten, schmeckt er nicht mehr, im Gegenteil er verliert seinen milden Geschmack. Da bin ich natürlich erstmal prompt reingefallen und habe nochmal neu gestartet, ich dachte schon, wie riecht der denn? Nun ja, hier sollte auch die genaue Temperatur eingehalten werden, nämlich nur 50-60°. Zum Glück hat unser Wasserkocher eine Temperaturanzeige, so wurde das auch zum Kinderspiel. Der Tee schmeckt sehr, sehr, sehr mild. Man kann es natürlich durchaus trinken, aber uns eine Spur zu laff.

Roberts Teehaus11

Weiter gehts mit dem Silbernadeltee, der wie der Name schon sagt, silbrige Nadeln enthält. Vom Look musste ich glatt ein wenig an eisigen Rosmarin denken.

Roberts Teehaus17

Der Tee schmeckt interessant, leicht würzig im Aroma. Hier könnt ihr auch gerade gut erkennen, das die Päckl wiederverschließbar sind.

Roberts Teehaus18

Die Färbung des Tees ist leicht rosé, mir sagt auch dieser Tee leider nicht so zu, wie ich es mir gewünscht hätte, denn ich hatte bereits auf anderen Blogs gelesen, das diese von diesem Tee begeistert seien. Nun ja, Geschmäcker sind ja nun bekanntlich verschieden.

Roberts Teehaus20

Der letzte Tee ist der Cui Lu, es ergibt einen hellgelblichen Farbton und riecht nach Wiese.

Roberts Teehaus21

Mehr kann ich zu dem nun wirklich nicht mehr sagen, als der ging gar nicht.

Alle Teesorten, die ich probieren durfte, können mehrfach aufgegossen werden. Mir schmeckte von all diesen Sorten, nur der mir schon bekannte Roiboos. Und den kann ich nun wirklich auch in regionalen Teeläden kaufen. Roberts Teehaus hat ein paar Teesorten im Shop und beruft sich laut Philosophie des Hauses auf wenig  Marketing, um  lieber den Blick auf das Wesentliche zu lenken, den Tee. Im Grundsatz richtig.

Hier meine Verbesserungsvorschläge:

  • Webseitengestaltung überarbeiten, am Handy sind die Texte abgeschnitten , Kunde verliert schnell den Überblick
  • mehr Zahlungsmöglichkeiten anbieten, Kreditkarten sollten gängig sein
  • Anleitung zur Teezubereitung in TL Dosierung angeben
  • Teesorten auch in kleineren Einheiten anbieten
  • Teezubehör mit anbieten, ich hätte ein Stoffteesieb auch mitbestellen können

Alles in allem, kann man machen , muss man aber nicht.

Wenn ihr meine Teesorten probieren wollt, könnt ihr mich gerne anschreiben, ganz einfach über Kontakt.