Kostenlose Produkttests, Werbung & Neuheiten werden hier unter die Lupe genommen

Schlagwort-Archive: Arnidol

Diesmal geht es um Arnidol. Ein netter Mensch hat mich angeschrieben, hier über Kontakt, unglaublich was?  Und mir vorgeschlagen, deren Arnidol Sticks hier mal kosten- und bedingungslos vorstellen zu dürfen…darüber habe ich mich sehr gefreut.

Ich bedanke mich bei Herrn Thomas Weber von Arnidol für den netten und unkomplizierten Kontakt.

 

  • Arnidol bump stick  bei leichten Prellungen anwendbar (lila Stick)
  • Arnidol sun stick mit Lsf 50+ (gelber Stick)
  • Arnidol pic roll-on bei Insektenstichen ( grüner Stick)

Alle drei Sticks funktionieren nach demselben Prinzip, öffnen, rollen oder schieben, kreisförmig auftragen und einmassieren, fertig! Für Eltern mit kleineren Kindern sicher eine gute Notlösung, wie schnell stürzt man doch oder stößt sich einfach, der bump stick lindert den Schmerz, das Kind ist beruhigt (einen Arzt ersetzt es natürlich nicht). Offene Wunden können damit natürlich nicht geheilt werden und sollten damit auch nicht in Berührung kommen, ist ja klar. Das ist jetzt mal so ne Art Zauberpuste zum Auftragen, also falls euch mal die Luft ausgeht, nehmt Arnidol.

Der pic stick wirkt gut bei Insektenstichen, aber wie anwenden, wenn grade mal keiner einen sticht? Sonst bin ich doch immer das Lieblingsobjekt einer jeden Mücke. Die haben halt auch ihren Stolz, bei dem Wetter (aktuell 13° in Bremen) surrt hier nischt rum.. aber plötzlich dieses typische jucken. Eine Mücke hatte Erbarmen mit mir.

Arnidol7

Ein bissl mit dem pick roll-on auftragen und einmassieren und schon wird gar kein Gedanke mehr an den ollen Mückenstich verschwendet, wirkt 1a. Der Effekt kann noch verstärkt werden, wenn man den pic roll-on noch vorher in den Kühler packt, dann hat es auch noch den kühlenden Effekt. Das ist sicher nicht das verkehrteste. Die eine Mücke kam hier für den Test vorbei, jetzt müsste nur noch die Sonne kommen.

Denn der sun stick ist am ehesten erkennbar, schön in gelb orange kommt er daher. Wenn die nächsten Sonnenstrahlen herauskommen, kann mit dem Auftragen des sun sticks begonnen werden, die Sonnencreme für unterwegs. Ein anderer Hersteller hat ein ähnliches Produkt auf den Markt gebracht und dieses steht schon für die Handtasche im Urlaub hier parat, nun kommt der sun stick noch dazu. Mir ist dabei der hohe Lichtschutzfaktor ebenso wichtig, wie die Größenordnung des Produktes, zudem ist er wasserfest. Es passt gut in die Handtasche, somit ideal für unterwegs. Die Duftnoten der einzelnen sticks sind recht neutral, kein aufdringlicher Duft, es riecht dezent.

Die Produkte von Arnidol sind parabenfrei und hypoallergen.

Ich würde es schöner finden, wenn die Sticks noch eine eindeutigere Bezeichung aufgedruckt hätten. Denn in den Höhlen so mancher Tasche, sehe ich nicht (es sei denn ich weiß es), welcher Stift, welche „Funktion“ hat.

 



%d Bloggern gefällt das: