Produkttests, Werbung & Neuheiten werden hier unter die Lupe genommen

Schlagwort-Archive: Club der Produktester

Wir sind vernarrt in Kaffee, das müsstet ihr nun wirklich wissen, wenn ihr mir schon aufmerksam durch den  Blog gefolgt seid. Nun habe ich vor kurzem einen Espressokocher von dem Club des Produkttesterportals kosten- und bedingungslos zugeschickt bekommen, meine Meinung bleibt davon natürlich unbeeinflußt.

Ich habe mich für eine größere Variante (bis zu 9 Tassen) entschieden, weil diese für den Induktionsherd geeignet sein soll. Espressokocher cdp1Klassisch schick, allerdings auch ohne jegliche Anleitung wie man vorzugehen hat, nur der schnöde Karton ummantelte den Kocher, das ist nicht grade vorbildlich.

Espressokocher cdp3

Das Gerät besteht aus 3 Teilen, von links nach rechts:

  • das Sieb, dort wird das Kaffeepulver randvoll hineingestrichen
  • der Unterkörper mit Ventil (rechts am Rand), bis kurz unter das Ventil soll lauwarmes Wasser eingegossen werden
  • die Kanne, Vorsicht  bei maximaler Erhitzung wird diese an den Außenwänden sehr heiß (Verbrennungsgefahr)

Espressokocher cdp9

Erstmal galt es Kaffee zu mahlen, denn da wir einen Vollautomaten haben, wird für gewöhnlich jede Tasse Kaffee von dem gemahlen, hier musste der Spezialist mal ran. Der tolle Kaffee von Aromatico kommt mir da gerade recht.

Nun noch Bohnen einfüllen, mahlen, in das Sieb einfüllen, glatt streichen, lauwarmes Wasser in den Unterkörper und ruff auf den Herd.

Und hier ist der Test leider zu Ende, denn trotz der Artikelbeschreibung, das es für den Induktionsherd geeignet sei, passiert hier nix. Es findet keinerlei Erwärmung statt. Es kann sich hier also nur um einen Aluguss handeln, schade, denn der ist natürlich nicht magnetisch.

So ein Mist.


Über das Testportal Club der Produkttester kam heute ein Testobjekt kostenlos hier an. Dies beeinflusst meine Meinung jedoch in keinster Weise. Seht her, was da angekommen ist:

Planer 2019

Da es in einer hauchzarten Folie verschickt wurde, ist es so wenigstens vor Anstößen während des Transports geschützt. Im Markt hängen diese Artikel oft nur an einem Ständer ohne jeglichen Schutz, und bevor sie überhaupt gekauft werden können, sind sie schon durch etliche Hände gegangen und sehen auch dementsprechend aus. Hier ist alles 1a.

Wie ihr seht, handelt es sich um einen Wandkalender für das Jahr 2019 für 2. 3 Spalten zum Eintragen, ideal bei einem 2 Personenhaushalt. Jede Person erhält eine Spalte, plus eine zusätzliche für zum Beispiel Geburtstagseintragungen.

Dieser Kalender enthält auf den Monatsrückseiten noch zusätzliche Informationen oder vorbereitete Listen für Sondereintragungen.

Planer 2019:4

Am unteren Ende eines jeden Monatsblattes kann man noch die Ferienzeiten der einzelnen Bundesländer ersehen, was für Leute praktisch ist, die noch Kinder im Haushalt haben.

Planer 2019:3

Zusätzliche Informationen auf den Rückseiten sind noch: ein Pollenflugkalender, ein regionaler Obst- und Gemüsekalender, eine Größen- und Massentabelle, eine Europakarte mit Kurzlegende der einzelnen Länder, Notfall- und Servicenummern und Ferientermine von 2018-2020.

 

Letzteres versteh ich nicht so ganz, was soll ich mit den Ferienterminen von 2018, wenn das Jahr dann um ist? Dort hätte man allenfalls die Ferienzeiten der Winterferien 2018 zu 2019 anhängen können, die Sommerferienzeiten von 2018 interessieren mich da eher nicht mehr.

Planer 2019:10
Der Kalender ist aus festerem Papier und läßt sich gut beschriften, die Spalten sind groß genug.

Planer 2019:14

 

Wir sind zufrieden.



%d Bloggern gefällt das: