Produkttests, Werbung & Neuheiten werden hier unter die Lupe genommen

Schlagwort-Archive: Markenjury

#DasNeueBrunch ist jetzt aber wirklich ungelogen #DoppeltLecker, zumindestens die ungesalzene Variante. Hm, eine leckere Beerentarte ist doch nie verkehrt, kaum fällt die Außentemperatur, mag ich mich wieder in die Küche stellen und den Backofen anheizen, vorher wäre das ja gar nicht möglich gewesen.. da waren wir ja schon am Straucheln, was man überhaupt noch essen könne außer Melonen den ganzen Tag. Die selbstgebackenen Kuchen haben uns wieder und diese Version ist ganz einfach und wird euch nicht überfordern, vielleicht könnt ihr sogar gleich durchstarten.

Schaut mal, ihr braucht für eine flache Tarteform:

  • 200g Mehl
  • 2 gestrichene TL Backpulver
  • 30g Haferflocken
  • 120g Zucker
  • 3 Eier
  • 4Eßl. Milch
  • 100g weiche Butter, hier Brunch ungesalzen
  • 300g Tk Früchte nach Belieben, hier habe ich noch ein wenig Heidelbeeren mit Himbeeren gepaart

Alle Zutaten der Reihe nach vermengen, Teig in vorgemehlte Form geben und Früchte drauf geben, dann 35 Minuten bei 160°/Umluft backen.

Zuletzt 100ml Sahne auf den noch warmen Kuchen gießen, es ist ein Gedicht.

 

Die Verarbeitung mit #mybrunch lief wie geschmiert, einfach #DoppeltLecker.


Also da ich im Moment zuhause bin, könnte ich mir mal nen Ei zum Frühstück gönnen, was sonst hier nur sonntags gekocht wird. Da ich die #DasNeueBrunch in salzig noch nicht probiert habe, wäre das mit dem Ei ja die Gelegenheit. Normalerweise streue ich das Salz auf den Toast und aufs Ei, aber jetzt kommt erstmal #mybrunch salzig aufs Toast direkt, das Ei ess ich dann ungesalzen dazu, so der Plan. Ein Plan zum Frühstück, der Spezialist würde jetzt echt den Kopf schütteln, wenn er das hört.. aber der schläft ja noch, also kriegt er nix mit..

Brunch Butter23

Oh man so schlecht ging das Toast aber lange nicht runter, ihr hört es schon, erst war das buttrige Etwas seicht mit Salz durchzogen, das hat gestern auch der Spezialist behauptet als er es pur auf geröstetem Brot aß, aber jetzt hat es noch so einen süßlichen Nachgeschmack..hm das geht ja gar nicht, was für ein salzigsüßes Frühstückseierlebnis soll das denn sein? Gefällt mir überhaupt nicht.

 


Ja, ihr habt recht, es ist doch gerade erst angekommen und nun schon auf die Schnitte?Aber sowas von, habe ich nicht gerade hier erst die Massen der Butterankunft gezeigt, geht es jetzt los, zumindestens ein kleiner Anstoss für heute. Es gießt hier gerade wohlverdient wie aus Eimern und da hab ich auch nichts anderes zutun als kreativ zu werden.

Man nehme für meine Tomatenbutter frei nach Schnauze:

  •  125g Butter..hier Brunch Butter
  • ca. einen Esslöffel Tomatenmark
  • eine Handvoll getrocknete Tomaten- diese kleinschneiden
  • 4-6 Blätter Basilikum,
  • mit Salz und Pfeffer würzen
  • dann pürieren

Ab in den Kühler damit. Einfach ab und an mal checken, wie die Konsistenz so ist, das hab ich früher immer so gemacht. Bei dieser #mybrunch Butter ist das nicht nötig, denn sie bleibt auch verarbeitet so geschmeidig im Anstrich wie pur. Das ist zum Bestreichen natürlich super, allerdings hätte ich gerne die Tomatenbutter als Rolle angeboten. Vielleicht einfach noch länger kühlen? Wir werden es sehn, je nachdem wieviel der Spezialist nachher übrig läßt.  Ansonsten ist ja auch noch genug da zum Wiederholen des Prozedere.

Als kleiner Abendbrotgruß von mir an euch, geröstete Schnitten mit der Tomatenbutter bestreichen, noch pfeffern und salzen nach Belieben, Tomaten und Basilikum aus Balkonien druff garnieren, mit frisch gehobelten Parmesan verfeinern und ..ja ist schon weg, einfach aufgemampft. Lecker wars.

#mybrunch#DoppeltLecker#DasNeueBrunch


Durch das Testportal Markenjury habe ich die Möglichkeit bekommen, das neue, frische #mybrunch kostenlos und unverbindlich zu testen. Meine Meinung bleibt davon natürlich unbeeinflußt.

In dem Handbuch zur Aktion stand was von 8 Packungen (2 Sorten a´4 Stück ) des neuen Brunch, die es jetzt auch als Buttervariation gibt. Wieder ein Hersteller der mitmachen will, mal sehen was da angekommen ist und ob es ihm gelingt. Gut, das es per Express kam, somit wurde immerhin die Kühlkette nicht unterbrochen.

Brunch Butter

Hm, und was kam? Äh..2 Sorten a´8 Stück, folglich liegen hier jetzt 16 Packungen Butter rum.

Brunch Butter1

Ja ihr seht richtig, die liegen doppelt, umso mehr können mitmachen. Erstmal in den Kühler damit und dann umverteilen.

2 Päckl haben sich sogleich auf den Weg zu meiner Schnittfrau gemacht, möge sie tolle Schnittchen damit zaubern.

Brunch Butter7

 


Die Selection des Jahres ist dran, hier bei uns. Da wir eh immer Kaffee trinken, ist der Vollautomat hier im Dauereinsatz, 6stellige Bezüge haben wir an dem Gerät schon durchgehauen, jedoch konnten wir trotzallem nicht die feinfruchtige Note (Selection des Jahres) dieses Kaffees erkennen. Unsere Geschmacksknospen sind wahrscheinlich schon so mit Kaffee vollgesogen, das sie die feinsten  Fruchtaromen nicht mehr feststellen können, vielleicht ist es so oder es ist nur ein Schnack.  Geschmeckt hat der Kaffee allemal und nun schaut euch einfach die Bilder an.

Zuerst kommt der Espresso dran, ein ordentlicher Kick am Morgen.

Melitta zaubert eine goldige Crema, wie ihr seht. Mit diesen Bohnen (siehe unten), kein Bruch erkennbar. Der Kaffeeautomat hat sich auch wieder ins Bild gedrängt, gehört ja auch dazu.

Nen Latte kriegt das Gerät ja mit links hin, erst recht seit wir den Milchkühler von Jura noch dazu bekommen haben. Der Kaffee tut, was er tun soll. Er schmeckt durchaus aromatisch und vollmundig und das alles vereint mit der Milch und dem schönen Schaum. Mehr Sein als Schein, hm. Nun kommt die Selection des Jahres. Melitta schickt noch den Genißertipp raus, nämlich es entweder pur oder mit Vollmilch zu trinken. Genau das sind ja auch unsere Vorlieben, entweder als Espresso oder mit einem ordentlichen Schuß Milch genießen.

Die Variation eines französischen Milchkaffees klappt auch supi, seht ihr das kleine Herz auf der Kaffeedecke, herrlich oder? Es wurden nur 25ml Wassermenge beigefügt, eben um das Heissgetränk nicht zu stark zu verwässern. Dies ist aber individuell einstellbar, so kann es jeder abändern , wie er will.

Die Selection des Jahres ist sehr lecker, auch im Abgang, etwas mild vielleicht. Die nächste Variante wird ein Ristretto sein, durch die dann verminderte Wassermenge, schmeckt es sicher noch kräftiger.

Die Selection des Jahres von Melitta lässt Kaffeeherzen höher schlagen.


Äh ja schon längst da müßte es heißen, das Paket stand hier noch eine Weile ungeöffnet rum, weil ich hier inzwischen soviele bisher noch unveröffentlichte Neuheiten stehen habe, diese alle nacheinander ablichtete. Nun hab ich bei dem Testportal Markenjury schon mal diverse Fragebögen und Fotos eingereicht, da mach ich euch doch auch gleich mal die Freude.

bella-crema-markenjury

Ein prall gefülltes Paket kam hier an, und wie das nach Kaffee duftet..hm, ich wedel euch mal eben eine Brise rüber.

Hier haben sie sich mal alle zusammenges(t)ellt für ein Gruppenbild.

bella-crema-markenjury7

Das ist die neue Selection des Jahres 2017 von Melitta mit der Grundlage der Mayuma Bohnen. Dieser Kaffee wird auf dem Inselstaat Papua- Neuguinea angebaut, welcher im Pazifik liegt. Das besondere dort sind die vielen kleinen Kaffeeplantagen.  Da das Gebirge dort schlecht befahrbar ist, werden alle Kaffeepflanzen von Hand verarbeitet. Die Haupterntezeit liegt bei diesem Kaffee von April bis August. Meine Packungen hier sind alle im Oktober 2016 geröstet worden. Der Kaffee hat also genau jetzt seine beste Zeit, um getrunken oder zelebriert zu werden.

bella-crema-markenjury8

Diese Kaffeesorte liegt auch im Paket mit dabei, als zusätzliches Gimmick on top. Der klassische Espresso typisch mit einer für sich sprechenden dunkleren Röstung. Einen ordentlichen Kick am Morgen verspricht der Kaffee  geradezu, zwischendurch immer auch ein Genuß. Espresso wird hier rund um die Uhr getrunken, der Spezialist kann ein Lied davon singen..

bella-crema-markenjury9

Diese Kaffeesorte liegt auch im Paket mit dabei, als zusätzliches Gimmick on top. Melitta Speciale gibt einem gleich auf der Verpackung den Überblick, wofür es sich verwenden lässt. Geringerer Säureanteil läßt diese Bohnen als Grundlage für sämtliche Milchspezialitäten herhalten, sehr mild und leicht im Geschmack.

bella-crema-markenjury10

Diese Kaffeesorte liegt auch im Paket mit dabei, als zusätzliches Gimmick on top. Schlichtweg Melitta la crema wird sie genannt, eine schöne goldige Crema erzeugen die Bohnen allemal. La Crema ist für alle Tassengrößen gut geeignet, sehr vollmundig und leicht bekömmlich.

Alle Kaffeepäckl weisen zudem das Aroma Ventil auf, welches den Geschmacks- und /oder Aromaverlust verhindert. Alle Päckl sind bereits verteilt und wir werden jetzt mal kaffeesieren…einen schönen Sonntag.

 


Liebe shopgirl71,

willkommen im Aktionsteam für Melitta BellaCrema Selection des Jahres 2017! Ihre Markenjury-Box wird gerade verpackt und sollte in den nächsten Werktagen bei Ihnen ankommen.

Yeah, hatte mal wieder nen Volltreffer. Einer von euch auch dabei?



%d Bloggern gefällt das: