Produkttests, Werbung & Neuheiten werden hier unter die Lupe genommen

Schlagwort-Archive: Schwarzkopf

Die  neue Schwarzkopf Haarpflegeserie namens beology beinhaltet noch die Maske fürs Haar und das Bi Serum, welches aus 2 Komponenten besteht. Diese galt es ebenfalls mal auszuprobieren.

beology sk4

Nach dem Shampoo kommt also die Maske zum Einsatz, diese ist in einem Tiegel abgefüllt und die Konsistenz ist eher schwierig, sie ließ sich kaum „greifen“, wenn man es so ausdrücken kann. Weder wie ein Shampoo noch eine Spülung, eher noch flüssiger. Der Tiegel erleichterte das Auftragen in keinem Fall. Ich empfehle da eher auch einen Pumpspender.

Wenn man dann endlich mal was in den Handflächen hat, kann man es gut aufs Haar einmassieren, 2-3 Minuten einwirken lassen und ab damit.

Insgesamt fühlt das Haar sich schon sehr weich und gut kämmbar an. Jetzt rundet das Bi Serum nochmal alles ab, dies ließ sich gut auftragen, dank des Pumpspenders.

beology sk6

Ihr könnt sicher die 2 Komponenten erkennen, das Aussehen erinnert ein wenig an Zahnpasta. Das Bi Serum ist der Abschluss dieser Serie , wird aufs Haar aufgetragen und nicht ausgewaschen. Das Haar ist jetzt super pflegeleicht, kämmbar und der Duft ist sehr umschmeichelnd. Er erinnert mich ein wenig an ein goldiges Parfum, welches ebenfalls in meinem Badezimmer schlummert.

Die paar Kleckse reichen für meine Haarlänge allemal.

*: Werbung durch Nennung der Marke


Es wird feucht, feucht im Haar, aufm Haar.. wozu das Ganze? Mein Haar braucht es feucht, denn es ist so trocken, das es alles Feuchte so aufsaugt und dann beim Trocknen völlig verstrubbelt. Daher mag ich es gerne, wenn dagegen etwas erfunden werden würde, das es nicht so aufbrausen ließe, also mein Haar. Nun hat sich Schwarzkopf eine neue Haarpflegelinie ausgedacht bzw entwickelt. Natürlich mit Sonnenschein  im Gesicht und Kaffee im Blut läßt es sich auch bei denen viel besser  denken.  Die neue Serie heißt beology. Diese beinhaltet 3 Bausteine (Produkte ) die bestens aufeinander und auf mein Haar abgestimmt sind. Und das stimmt tatsächlich. Schaut mal her, was ich da von Schwarzkopf kostenlos zum Testen bekommen habe. Meine Meinung bleibt davon natürlich unbeeinflußt, wie ihr ja wißt.

beology sk

Die Produkte sind von links nach rechts:

  • beology hydra mask wird nach dem Haarewaschen aufs Haar aufgetragen, dann ausgewaschen und kann 2-3mal/Woche angewendet werden.
  • beology bi serum wird ins Handtuchtrockene Haar verteilt und nicht ausgewaschen, umsorgt mein Rundumfeuchtigkeitspaket. Das bi im Namen kommt daher, das es sich hierbei um 2 Seren handelt, die zusammenvereint das Feuchtigkeitspaket ergeben. Beim genaueren Hinsehen könnt ihr die 2 Seren gut erkennen(bläulich/weiß).
  • beology Shampoo kann täglich verwendet werden, Hasel bis Walnussgroße Menge aufs Haar, gut einmassieren.

Beginnend mit dem Shampoo rechts teste ich los. Die Shampooflasche ist richtig groß, zu groß für meine Duschablage (Bitte etwas kleinere Fläschchen produzieren für den Hausgebrauch ohne Wanne!). So steht sie jetzt am Duschwannenrand und sorgt für die morgendliche tägliche Gymnastik unter der Dusche. Die Shampooflasche hat eine Kippöffnung was ich sehr gut finde, schließlich ist alles, was man mit nassen Händen öffnen soll sonst schwierig. Hier klappt das sehr gut. Der Duft ist der Wahnsinn, die ganze Serie riecht so, hm so umschmeichelnd, herrlich. Es schäumt nicht so sehr, lässt sich gut verteilen und somit auch gut auswaschen, bis es quietscht. Mein Haar läßt sich wunderbar leicht kämmen und das auch nach dem Lufttrocknen.

beology sk1

Falls ihr das schonmal ausprobieren wollt, habe ich hier einen Coupon für euch:Dein beology Rabatt-Coupon

 

*: Werbung durch Nennung der Marke

 

 

 



%d Bloggern gefällt das: